Spritzgussfehler bei thermoplastischen Spritzgussteilen

Beim Spritzguss können verschiedene Formteilfehler auftreten. Dazu zählen unter anderem Schlieren, Einfallstellen, Blasenbildung, Bindenähte, Glanzstellen, Mattstellen, Verzug usw. Einige dieser Fehler führen zur Reklamation des optischen Erscheinungsbildes eines Produktes. Andere Fehler bewirken eine Verschlechterung der mechanischen Eigenschaften und führen sogar zu einem frühzeitigen Ausfall. Teilweise wird auch die Weiterverarbeitung, wie z.B. die nachfolgende Galvanisierung, negativ beeinflusst.

Am Anfang der Schadensanalytik von Spritzgussfehlern steht die Fehlerklassifizierung. Diese erfolgt anhand von Fehlermerkmalen an der Bauteiloberfläche oder durch Untersuchung von Querschnitten. Anhand verschiedener Fehlermerkmale können die physikalischen Ursachen, die zum Schadensbild geführt haben, eingegrenzt werden. Eine Analyse der Einflussgrößen liefert Hinweise zur Fehlerreduzierung bzw. zu deren Vermeidung. Meist können Tips zur Veränderung von verfahrenstechnischen Verarbeitungsparametern gegeben werden.

Unser Prüflabor für Kunststoffe ist spezialisiert auf die Analyse von Schadensfällen an Spritzgussteilen. Wir erstellen Ihnen gerne ein entsprechendes, auf Ihr Problem zugeschnittenes Angebot.