PV 3341

Bestimmung der Emission organischer Verbindungen (Gesamtkohlenstoffgehalt)

Nach der Volkswagen Prüfvorschrift PV 3341 wird die Emission organischer Verbindungen aus nicht-metallischen Werkstoffen bestimmt, die im unmittelbaren oder mittelbaren Einflussbereich zur Fahrgastzelle von Kraftfahrzeugen stehen. Als Maß für das Emissionspotential eines Werkstoffes dient die Summe aller Werte, die die emittierten Substanzen nach einer gaschromatographischen Auftrennung und Detektion mit einem Flammenionisationsdetektor liefern. Die Probenaufgabe erfolgt mittels Dampfraumanalyse (Head-Space-Technik) nach Temperierung bei 120°C.

zurück