VDA 270

Bestimmung des Geruchsverhaltens von Werkstoffen der Kraftfahrzeug-Innenausstattung

Bei einem Geruchstest nach VDA 270 wird der Geruch eines Werkstoffes durch ein geschultes Prüfkollektiv ermittelt und mit Noten bewertet. Die Skala für den Geruchstest reicht gemäß VDA 270 von Note 1 „nicht wahrnehmbar“ bis Note 6 „unerträglich“. Ein typischer Grenzwert für die Geruchsprüfung nach VDA 270 ist die Geruchsnote <3.0.

Die VDA 270 ist z.B. direkter Bestandteil der Normen diverser OEMs wie z.B. Daimler Chrysler, BMW und Porsche. Andere Vorschriften, die den Geruchstest nach VDA 270 (zum Teil in leicht abgewandelter Form) beschreiben:  SAE J1351; Ford: BO 131-01; GM/Opel: GME 60276; GMW 3205; Hundai/Kia: MS 300-34; Nissan: NES M0160; PSA: D10 5517; Toyota: TSM 0505G; VolvoVCS 1027,2729; VW/Audi: PV 3900.

Abhängig von der Vorschrift des OEM kann es abweichende Bewertungsskalen für den Geruchstest geben (z.B. von 0 bis 5 oder -3 bis +3).

Für eine entsprechende Geruchsprüfung unterbreiten wir Ihnen gern ein auf Ihre Anforderungen abgestimmtes Angebot.