Automotive

Automotive-Freigabeprüfung nach diversen OEM-Normen
Ob Klimatests oder Beständigkeitsprüfungen – im akkreditierten ASO-Prüflabor finden Sie individuelle Komplettlösungen – von Freigabeprüfung über Umweltsimulation bis zur umfangreichen Schadenanalytik.

Automotive-Freigabeprüfung nach diversen OEM-Normen
Klimatests und Beständigkeitsprüfungen, Emission, physikalische und chemische Eigenschaften, Schadensanalytik u.v.m.
Automotive-Freigabeprüfung nach diversen OEM-Normen
Klimatests und Beständigkeitsprüfungen, Emission, physikalische und chemische Eigenschaften, Schadensanalytik u.v.m.
Automotive

Analytik-Dienstleistungen für Automobilzulieferer

Komplettlösungen von Freigabeprüfung
über Umweltsimulation bis Schadenanalytik

Speziell für die Automobilzulieferer der Bereiche Kunststoffe, Lacke und Beschichtungen, sowie Chemiefasern und Textilien gibt es separate Seiten mit typischen Fragestellungen zu diesen Schwerpunkten. Daneben untersuchen wir jedoch auch andere Materialien wie Glasoberflächen, Reibbeläge, elektronische Bauteile wie Schalter und Platinen und vieles mehr.

Im Rahmen der Erstmusterprüfungen Automobil wird von unserer Rohstoff- und Produktanalytik eine Identifikationsprüfung und Spezifikationsprüfung gem. Ihrer OEM-Vorschriften durchgeführt. Entsprechend testen wir auch die Beständigkeit Ihrer Proben während verschiedener Umweltsimulationsprüfungen. Wir erstellen Ihnen gerne Ihr individuelles Analysenpaket. Sprechen Sie uns an! 

Auch den Aufbau von Wettbewerbsprodukten können wir für Sie analysieren.

Gerade dann, wenn es schwierig wird, nämlich bei der Aufklärung von Schadensfällen oder bei Reklamationen, hilft Ihnen unsere Schadensfallanalytik weiter. Hierbei stehen wir Ihnen gerne als unabhängiger Berater zur Verfügung und liefern Ihnen professionell ausgearbeitete Prüfberichte, die sie direkt an Ihre Zulieferer weiterleiten können. Sollte eine Reklamation auf Prozessprobleme hindeuten oder sollten Sie eine Prozessoptimierung planen, so unterstützen wir Sie gerne.

Die in der Automobilindustrie gängige IATF 16949 fordert für Analysen eine Beauftragung von nach ISO 17025 akkreditierten Prüflaboratorien. Diese Bedingung erfüllen wir seit vielen Jahren. Wir bieten Ihnen einen umfassenden und schnellen analytischen Service aus einer Hand.

Alexander Grosch
Vertrieb und Projektmanagement
Obernburg
+49 6022 81-2674
a.grosch@aso-skz.de
Andreas Hohm
Vertrieb und Projektmanagement
Obernburg
+49 6022 81-2671
a.hohm@aso-skz.de
Analytik

Wie können wir weiterhelfen?

Automotive Normen
Prüfnormen

Egal welcher Hersteller – das Prüflabor des Analytik Service Obernburg ist akkreditiert für zahlreiche Erstmusterprüfungen.

Weiterlesen
GC-MS Prüfung im Labor
Prüfbereiche

Wir bieten umfangreiche Prüfmethoden, die in der automobilen Freigabeprüfung zur Anwendung kommen.

Weiterlesen
Zulassung

Das ASO-Prüflabor ist akkreditiert nach ISO 17025 und besitzt die Freigabe durch zahlreiche Automobilhersteller (OEM).

Weiterlesen

Whitepaper bestellen

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten kostenfrei nützliche Tipps und Tricks von den SKZ-Kunststoffprofis zum Thema "Prüfnormen".
*Pflichtangabe

Whitepaper bestellen

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten kostenfrei nützliche Tipps und Tricks von den SKZ-Kunststoffprofis zum Thema "Prüfbereiche".
*Pflichtangabe

Whitepaper bestellen

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und Sie erhalten kostenfrei nützliche Tipps und Tricks von den SKZ-Kunststoffprofis zum Thema "Zulassung".
*Pflichtangabe

Wie laufen heutzutage Automotive-Erstmusterprüfungen ab?

9 Fragen zu Automotive-Erstmusterprüfungen

„testxchange“, eine digitale Plattform, die Auftraggebern und Labormitarbeitern hilft, gemeinsam Prüfprojekte erfolgreich abzuschließen, sprach im Mai 2020 mit Alexander Grosch, Laborleiter Automotive Testing beim Analytik Service Obernburg ASO.

Herr Grosch, wie standardisiert bzw. wie individuell sind die Bemusterungsanforderungen im Allgemeinen? Wird überwiegend nach einer einfachen (Werks-) Norm geprüft oder muss in der Regel nach vielen individuellen Zusatzanforderungen geprüft werden?

Um die Qualität von Produkten im Automotivebereich nachzuweisen, hat jeder OEM zahlreiche Vorschriften erlassen, die im Rahmen der Erstmusterprüfungen von einem akkreditierten und zum Teil auch vom OEM speziell zugelassenen Labor bestätigt werden müssen. Die Vorgaben sind normalerweise in einer oder mehreren Liefervorschriften definiert. Allerdings gilt eine Liefervorschrift meist für sehr verschiedene Bauteile (z. B. die TL226 von VW allgemein für lackierte Bauteile im Fahrzeuginnenraum). Außerdem können sich je nach Einbauort, Material oder Oberflächenvergütung Unterschiede im Prüfumfang ergeben. Eine Liefervorschrift definiert im Allgemeinen nur, welche Prüfung durchzuführen ist und gibt zum Teil auch Spezifikationen an. Die eigentlichen Prüfungen sind wiederum einzeln in eigenen Prüfvorschriften oder Normen beschrieben. Dies können wiederum Prüfvorschriften des OEMs sein oder allgemeine DIN- oder ISO- Normen, aber auch Normen vom Verband der Automobilindustrie (VDA).

Weiterlesen
 

Ihre Nachricht an uns

Ihr Browser ist veraltet

Für das beste Nutzererlebnis auf unserer Webseite empfehlen wir die Verwendung eines aktuellen Webbrowsers. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um alle Funktionen störungsfrei verwenden zu können.