Analysen an Chemiefasern und (technische) Textilien

Ihr Analytik-Spezialist für Gewebe, Vliese und Fasern - vom Spinnprozess bis Beschichtung

Hier ein Auszug typischer Fragestellungen unserer Kunden bzgl. der Analyse von Fasern, Geweben, Vliesen und anderen textilen Flächengebilden:

Rohstoff- und Produktanalytik von Fasern und Geweben

  • Mechanische und strukturelle Kenngrößen (Fadenreinheit, Zugfestigkeit, Titer, Schrumpfverhalten, Öffnungslänge, Querschnittsform und -größe, …)
  • Charakterisierung des Anfärbeverhaltens (Testfärbungen und Farbmessungen, Erstellung von Strickschläuchen)
  • Analyse der Schlichte, Präparation und Ausrüstung auf dem Faden oder Gewebe
  • Haftungsmessungen von Garnen und Geweben in Elastomeren
  • Umweltsimulation (z.B. Belichtungs- und Bewitterungsprüfung, Festigkeit unter Temperatur)

Routineanalysen, aber auch kundendefinierte Prüfungen können zum Teil mit kürzesten Antwortzeiten in Wechselschicht angeboten werden.

Gewebe-Schadensfallanalyse

  • Analyse von Verschmutzungen auf Fäden oder Gewebeoberflächen
  • Bruchenden- und Flusenuntersuchung sowie Zuordnung zum Prozess
  • Analyse der Streifigkeit von Geweben
  • Untersuchung der Zugfestigkeit, Weiterreißfestigkeit und Stabilität an Verbindungen und Nähten
  • Fehler in Gewebebeschichtungen (lokale Schichtdicke, Eindringtiefe, Fremdmaterialien, Haftung)

Zusätzlich zu der allgemeinen Prozessmesstechnik stehen speziell an die Herstellung und Verarbeitung von Chemiefasern adaptierte Messverfahren zur Verfügung. Außerdem ist es möglich, Simulationsrechnungen zur Prozessoptimierungen durchzuführen.